Titel menu

Friendship & Fun

Flyer

 

«Square Dance ist ein Volkstanz, der in den USA entstanden ist. Die verschiedenen Tanzfiguren, die im Square Dance benutzt werden, basieren auf traditionellen Volkstänzen der verschiedenen Völker, die in die USA eingewandert sind. Einige dieser Tänze sind Morris Dance, English Country Dance und die Quadrille. Square Dance wird von vielen Menschen in aller Welt getanzt.
Square Dance wird in Gruppen zu je vier Paaren getanzt, die zu Beginn auf den vier Seiten eines Quadrats (Englisch Square) stehen. Die Figurenfolgen werden durch Ansagen (Calls) eines Callers (Ausrufer) in gesprochener oder gesungener Form angegeben. Diese Calls sind weltweit normiert – so kann ein Tänzer aus Deutschland jederzeit ohne Schwierigkeiten zusammen mit Tänzern aus anderen Ländern tanzen.»
[Quelle: Wikipedia]

Square Dance wird nicht nur zu Country–Musik getanzt; von Rock, Pop, Classic, Hip-Hop, Rap, Reggae, Rock'n Roll, Soul bis Techno ist fast alles ist möglich. Im Vordergrund steht immer der Spass an Bewegung und Musik. Die Tänze werden nicht einstudiert, man lernt Figuren, die der Caller beliebig kombiniert. Die Tänzer reagieren und führen die Calls aus, immer anders und nie langweilig.

Square Dance ist ein Hobby für die ganze Familie. Das Alter spielt keine Rolle. Anders als in Tanzschulen braucht man keinen Partner oder muss Singlekurse belegen. Squaredance ist ein Miteinander, jeder tanzt mit jedem. Es gibt keine Wettkämpfe, wir tanzen "just for fun".

Interessiert? – Jeden Herbst beginnen wir einen neuer Anfängerkurs. Kommt einfach zu unserem nächsten "Tag der offenen Tür" (Open House).

Kutsche